Details
15.05.17

SPL: Ein Remis zum Saisonabschluss

Yellow Winterthur vs. HSC Kreuzlingen 24:24 (14:13)

Im letzten Spiel der Saison 2016/17 ging es für Kreuzlingen darum die Barrage abzuwenden und für Yellow in ihrer Heimhalle die Saisonendparty steigen zu lassen. Dafür wollte man einen Punktgewinn vom HSC Kreuzlingen in jedem Falle vermeiden.

Kreuzlingen hatte überhaupt erst durch das verlorene Spiel des BSV Stans gegen den Tabellenletzten ATV/KV Basel die Chance erhalten, sich mit einem Punktgewinn gegen Yellow doch noch sicher in der SPL1 zu halten.

 

Vor viel Heimpublikum sowie dem Kreuzlinger Fanclub zeichnete sich ein sehr umkämpftes Spiel ab. So war es denn auch von Beginn weg: Beide Teams schenkten sich nichts und es war Tor um Tor einen Schlagabtausch. Auf Seiten von Kreuzlingen kam man Dank vieler Durchbrüche immer wieder zu guten Torchancen und schliesslich warf auch Topscorerin Strmsek acht Tore aus dem Rückraum.

Auf Seiten von Yellow Winterthur zeigten vor allem die beiden Rückraumspielerinnen Nicoline Berthelsen und Julie Casartelli ihre Torgefährlichkeit. Carina Aselmeyer hatte mit fünf Toren aus fünf Versuchen ebenfalls eine Topquote. Auf den Flügelpositionen dagegen wurden einige Chancen zu viel liegen gelassen. Vor allem die grosse Torhüterin Rogadanovic Andjela machte den Yellow-Flügeln das Leben schwer. Das Pausenresultat von 14:13 widerspiegelt den spannenden Spielverlauf.

 

Das hohe Tempo wurde unter der Regie von Luana Feller auch in der zweiten Halbzeit durchgezogen. Eine Viertelstunde vor Schluss stand es noch 18:20 für Kreuzlingen. Eine Minute vor Schluss lag Yellow dann wieder ein Tor in Front. Pashke Marku traf jedoch zur Spielzeit 59:49 zum Ausgleich von 24:24. Nach dem Winterthurer-Timeout kam Yellow nochmals zu einer guten letzten Flügelchance. Der Ball landete jedoch über dem Tor und somit ging der eine Punkt verdient nach Kreuzlingen. Für den HSC Kreuzlingen bedeutete dies den sicheren Ligaerhalt und dies feierten sie ausgelassen mit ihren Fans.

 

Die Yellowstimmung war in der Folge etwas getrübt, allerdings fand man an der Abschiedsfeier vom langjährigen Vorstands- und Trainermitglied Sandro Bou bei einem gemeinsamen Bier wieder zur gewohnten Fröhlichkeit zurück.

Wir möchten uns bei ihm Bedanken und wünschen ihm viel Spass in der gewonnenen Freizeit.

 

Weiter verlässt Yellow: Carina Aselmeyer in Richting Spono Eagles, Julie Casartelli wird über einige Monate den mittelamerikanischen Kontinenten erkunden und Sandra Portmann geht in Yellows 1. Liga.

Bei allen Dreien möchten wir uns für die vielen für den Verein investierten Stunden auf und neben dem Platz herzlich bedanken. Natürlich werden wir sie vermissen, wünschen Ihnen aber viel Erfolg und gute Erfahrungen auf ihren weiteren Pfaden.

 

Damit richtet sich der Blick auch bereits wieder nach vorne und wir freuen uns bereits auf die neuen Spielerinnen und Trainer der Saison 2017/18. Über die Zuzüge werden oder wurden teils auch bereits Medienmitteilungen verfasst.

Zuerst wird Yellow nun drei Wochen Trainingspause haben um danach in die Vorbereitung zu starten.

 

Damit meldet sich auch das Berichteschreiber-Team für die Sommerpause ab. Erste News gibt es dann sicherlich wieder vom Welcome Weekend, dem Trainingslager und den ersten Trainingsspielen.

Wir wünschen noch einen guten Sommer und bis bald!

 

Euer Frauen 1



Kategorie: TopNews, Frauen - Premium League

Von: Leandra Kellerhals


Hauptsponsoren

Medienpartner