Details
06.05.18

SPL: Trotz Abschlussniederlage reichte es zum ersten Platz der Auf-/Abstiegsrunde

Luana Feller, Fotograf Martin Deuring

Sophie Zaugg, Fotograf Martin Deuring

Nicoline Berthelsen, Fotograf Martin Deuring

Svenja Bölsterli, Fotograf Martin Deuring

Team, Fotograf Martin Deuring

Der letzte Spieltag in der Saison 2017/2018 versprach noch einmal viel Spannung. Yellow Winterthur spielte gegen den HSC Kreuzlingen und GC Amicitia Zürich gegen SG Yverdon & Crissier. Für die SG Yverdon & Crissier war bereits klar, dass sie die nächste Saison wieder in der SPL2 bestreiten würden.

Kreuzlingen und Amicitia jedoch kämpften mit gleich vielen Punkten als Ausgangslage noch um den letzten freien Platz in der SPL1. Dabei startete Kreuzlingen mit einem 7 Punkte besseren Torverhältnis in die letzte Partie.

 

Das Spiel in Kreuzlingen begann sehr ausgeglichen: Beide Teams, Yellow Winterthur und der HSC Kreuzlingen, zeigten starke Deckungsleistungen und so stand es nach zehn gespielten Minuten erst 1:1. Im Angriff der Winterthurerinnen wurde nicht mit dem üblichen hohen Tempo gespielt. Weshalb Kreuzlingen bereits in der ersten Halbzeit leicht vorlegen konnte. Yellow liess sich aber nie abhängen und so gingen die beiden Teams 11:9 in die Pause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Gelben die Führung nie übernehmen. Sie liessen aber auch nie mehr als eine drei Tore Führung zu. Immer wieder kam es zu 7-Meter-Würfen gegen Yellow, was es zusätzlich erschwerte, den Rückstand wettzumachen. Erst kurz vor dem Ende der Partie kamen die Gelben noch einmal auf Hochtouren und schafften es mit schnellen Tempogegenstössen zu einfachen Toren. Selbst eine doppelte Unterzahl in den letzten fünf Spielminuten hinderte Yellow nicht daran, noch einmal auf 25:24 aufzuschliessen.

Der Ausgleich gelang dann aber doch nicht mehr und die beiden Teams trennten sich am Ende mit 26:24.

 

Für den HSC Kreuzlingen war es aber ein zu wenig hoher Sieg. GC Amiticia siegte mit einer 18-Tore-Differenz gegen SG Yverdon & Crissier, was bedeutet, dass sie sich den SPL1-Platz erkämpft und erreicht hatten. Der HSC Kreuzlingen wird somit die nächste Saison in der SPL2 bestreiten.

 

Yellow Winterthur schliesst die zweite Saisonhälfte trotz der Niederlage erfolgreich auf dem ersten Platz der Auf-/Abstiegsrunde und damit auf dem fünften Platz der gesamten Liga ab. Damit verabschiedet sich das Team in die Saisonpause und meldet sich auf dem Spielfeld dann im September zurück.

 

Vielen herzlichen Dank allen treuen Fans, Juniorinnen, Gönner, Helfer, Staff und einfach allen, die es möglich machen, dass die SPL1 auf diesem Niveau bestehen kann! Mit dem Motto: "Zusammen sind wir stark!", geben wir weiter Gas und wünschen einen schönen Sommer.

 

Euer Frauen 1

 

>>> Weitere Impressionen



Kategorie: TopNews, Frauen - Premium League

Von: Nadja Manser


Hauptsponsoren