Details
20.01.19

SPL: Yellow zeigt gegen 1. Spitzenteam am Freitag viel Kampfgeist

Ria Jugovic, Fotograf Felix Walker

Luana Feller, Fotograf Felix Walker

Flavia Kashani, Fotograf Felix Walker

Agnes Rutqvist, Fotograf Felix Walker

Im Gegensatz zu den vorangegangen Partien startete Yellow's Defensive konzentriert ins Duell gegen die Tabellenführerinnen aus der Ostschweiz. Yellow nahm geschickt das Tempo aus dem Spiel, was den St. Gallerinnen überhaupt nicht behagte. Dadurch hatte Brühl an diesem Abend ungewohnt viel Mühe ins Spiel zu finden und verzeichneten zu Beginn einige Fehlwürfe. Obwohl auch Yellow's Offensive nicht unbedingt brillierte, gelang es dem Team aus Winterthur das Skore ausgeglichen zu gestalten.

Die vorentscheidende Szene in dieser Begegnung spielte sich in der 26. Minute der ersten Halbzeit beim Stande von 10:9 für das Heimteam ab: Bei einem Sprungwurf wurde Ria Jugovic von der Gegenspielerin in der Luft so gestossen, dass Yellow's Aufbauerin unglücklich auf den Rücken fiel und in der Folge nicht mehr ins Spiel eingreifen konnte. Dass Brühl's Stefanie Albrecht für ihre mehr als unüberlegte Aktion eine zwei Minuten Strafe aufgebrummt bekam, war für die Winterthurerinnen ein schwacher Trost, denn nun fehlte dem, durch Verletzungen schon arg dezimierten Aufbau der Gelben, eine weitere Stütze.

 

Nach dem Seitenwechsel machten sich die fehlenden Alternativen in Yellow's Spiel je länger je mehr bemerkbar: Brühl konnte sich nun resultatmässig absetzen, da sich die Gäste äusserst schwer taten noch zu Torerfolgen zu kommen. Es ist dem Team aber hoch anzurechnen, dass es in dieser schwierigen Situation unentweg weiterkämpfte, am Schluss den Schaden einigermassen in Grenzen halten konnte und den Tabellenführerinnen mit 17:24 Toren unterlag.



Kategorie: TopNews, Frauen - Premium League

Von: Matthias Müller


Hauptsponsoren